· 

MSC Meraviglia: wirklich so schlecht?

Vom 15. April bis 18. April 2018 waren wir für euch auf der MSC Meraviglia unterwegs. Sie ist seit Dezember 2017 nicht mehr das Flaggschiff von MSC Kreuzfahrten, imponiert aber trotzdem mit ihrer Grösse und den vielen tollen Annehmlichkeiten an Bord. In der Presse sowie auf duzenden Foren haben wir immer wieder von recht negativen Berichten gelesen und konnten es selber nicht glauben, dass die Meraviglia anscheinend "so schlecht" sein muss. Aus diesem Grund haben wir uns dann entschieden diese Mini-Kreuzfahrt zu unternehmen, um uns selbst ein Bild vom Schiff machen zu können. 

D A S  S C H I F F

Im Allgemeinen haben wir drei wundervolle Tage auf dem Mega-Schiff von MSC verbracht. Was auffiel: MSC investiert in die Technologie und möchte, wie auch die amerikanischen Kollegen, auf sogenannte "Smart-Ships" setzen. Das heisst, dass die Schiffe mit den neusten technologischen Mitteln ausgestattet werden, so dass der Kunde im Prinzip alles nur noch von selbst bucht, organisiert oder reserviert. Wir als junge Teenies fanden diese Entwicklung der Oberhammer und haben auch von dem ganzen Gebrauch gemacht. Mit der "MSC for me"-App haben wir unser Abendessen im Tepanyaki Restaurant reserviert oder die Cirque du Soleil Show "Sonor" gebucht - alles bequem von der Kabine aus!! Aber auch verschiedene Bildschirme sind auf dem ganzen Schiff verteilt, wovon man ebenfalls solche Reservationen tätigen kann oder wenn man die Kabine nicht mehr findet, sich den Weg zur Kabine anzeigen lassen kann. Auch mit den veralteten Cruise Cards will MSC aufräumen und stellte sogenannte "MSC for me" Bänder zur Verfügung. Diese tut man sich wie eine Uhr ans Handgelenk und kann damit die Kabine öffnen oder Zahlungen an Bord tätigen. Alles sehr entwickelte Technologien und in einem Zeitalter wie diesem völlig berechtigt. Nur frage ich mich, ob ältere Herrschaften ebenfalls so begeistert waren wie wir oder diese Umstellung noch ein bisschen ein "Challange" für MSC darstellt. Was meint ihr? Würdet ihr diese neuen Technologien nutzen oder seid ihr eher die "Klassiker" während einer Kreuzfahrt?

 

Des weiteren muss ich sagen, dass mit dem neuen Schiff ein wirkliches Wunder erschaffen wurde. Die Galleria Meraviglia im Herzen des Schiffes lädt zum flanieren, essen oder tanzen ein. Hier findet ihr wirklich alles: Restaurants, Bars, Lounges und eine Shopping-Meile mit eigenen Läden an Bord! Das ganze wird beleuchtet durch eine gigantische LED-Kuppel, auf der verschiedene Videos oder Bilder projiziert  werden. Ansonsten verfügt das Schiff noch über ein Broadway Theater, ein Kasino, diverse Bars und Lounges, einen Aqua- sowie Kletterpark und über verschiedene Pools. Das Highlight für diejenigen, die es luxuriöser mögen: der MSC Yacht-Club! Dieser wurde auf der Meraviglia erweitert und erstreckt sich nun über drei Decks. Auch das Restaurant wurde neu im Bugbereich integriert (kannte man bei den Fantasia-Klass-Schiffen anders) und das Pooldeck vergrössert.

D I E  A B L Ä U F E

Was wir viel gelesen haben, war, dass die Meraviglia ein total chaotisches Schiff ist und die Abläufe an Bord kaum funktionieren. 

Als ich Mal die Menschenmasse sah, die in Genua eingecheckt hatte, war ich regelrecht überwältigt - das war ja unglaublich! Ich habe mir danach nur den Kopf darüber zermartert, wie denn nun gute 5000 Passagiere auf diesem Schiff platz haben sollen. Dies wurde aber während der Kreuzfahrt widerlegt. Die Abläufe funktionierten wunderbar und reibungslos. Beispielsweise gibt es nun im Buffet-Restaurants neu solche Buttons, die man drücken kann, wenn man ein Getränk bestellen möchte. So geht das Signal direkt zu einem Angestellten und das hastige hin und her winken bis ein Kellner kommt, wird dadurch erspart. 

 

Weiter wurde ich auch überrascht als wir am Abend jeweils essen gegangen sind. Es gab insgesamt vier verschiedene Restaurants: das Wave, Panorama, l'Olive dorée sowie das Olivo Doro Restaurant. Wieso denn vier Restaurants? MSC hat dadurch mehr Flexibilität und konnte die Passagiere besser koordinieren. Es gab drei verschiedene Essensitzungen, welche entweder um 18.00 Uhr oder 18.30 Uhr stattfanden oder dann eben um 20.30 Uhr. So konnte immer wieder abwechslungsweise ausgetauscht werden. Auch im Theater hat man eine solche Taktik eingeführt. Am Abend wurden die Shows 3x gezeigt, so dass man wirklich NIE in die Quere kam und zudem war ja dann noch eine Vorstellung am Abend von Cirque du Soleil, in der dann auch wieder gute 400 Passagiere untergebracht wurden. 

 

Am Pooldeck spürten wir auch kein Gedränge, wobei wir auch wirklich nur in Marseille das Pooldeck nutzen konnten. Liegen gab es für alle genügend und wer eben keine fand, kletterte im Park auf Deck 19 oder entspannte in der eigenen Schoko-Bar bei einem feinem Kaffee. Man kann wirklich genügend unternehmen!

Mir wurde aber gesagt, dass es nur ca. 1200 Liegen für 5700 Passagiere (max. Belegung) gibt. Dies erstaunte mich sehr und ich kann mir gut vorstellen, dass es bei einer Mittelmeer Abfahrt im Juli (Hochsommer) dann recht eng werden kann. 

D A S  E N T E R T A I N M E N T

Wo MSC sich ebenfalls extrem weiterentwickelt hat, ist beim Entertainment selbst. Neu werden an Bord der Meraviglia Schiffen Shows von Cirque du Soleil präsentiert. Wir haben während unserer Kreuzfahrt "Sonor" besucht und das Ambiente im Theater am Heck war wirklich einmalig. Akrobaten stürzten sich von der Decke, schwebten an Wänden entlang oder kletterten an irgendwelchen Seilen hoch und hinunter - eine wirkliche einmalige Show! 

 

Aber auch im Broadway Theater selbst gab MSC Gas und entwickelte diverse neue Produktionen. Auf unserer Abfahrt haben wir "Way" und "Meraviglioso Amor" besucht. Beide Shows waren theatralisch sehr gut und es wurde viel gesungen. Ich bin ein nicht besonders grossartiger Fan von Gesängen usw. aber wenn ich das ganze sachlich anschaue, muss ich schon zugeben, dass die Künstler auf der MSC Meraviglia schon echt was draufhaben!!

U N S E R E  K A B I N E

Als wir unsere Kreuzfahrt im Juni 2017 gebucht haben, entschieden wir uns für eine Garantie Innenkabine. Zugeteilt wurde uns dann die Kabine 9106 auf Deck 9 im Bugbereich des Schiffes. 

 

Die Kabine ist direkt bei den Aufzügen gelegen, was ich als sehr angenehm empfand, da wir so einen guten Anhaltspunkt auf dem Schiff hatten. Die Kabine selbst war sehr geräumig und lang gezogen. Für zwei Erwachsene hat sie die perfekte Grösse. Ausgestattet ist die Kabine mit einem Queensize-Bett, welches, wie ihr auf dem Bild sehen könnt, in zwei einzelne Betten umfunktioniert werden kann. Neu gibt es oberhalb der Betten eine kleine Leselampe und eine normale Nachttischlampe. Bei der grossen Ablagefläche findet man einen USB-Port und zwei europäische sowie amerikanische Stecker. Eine Minibar befindet sich unterhalb. Ein Telefon sowie ein Fernseher von Samsung dürfen natürlich auch nicht fehlen! 

 

Daneben befindet sich direkt der Schrank mit inkludiertem Safe. In der ganzen Kabine gibt es wirklich nur einen einzigen Schrank, weshalb ich diese Kabine mit Kindern oder zur 4-er Belegung nur im äussersten Notfall empfehle. Die Toilette selbst ist verhältnismässig auch sehr gross und hell gestaltet und hat, wie die MSC Preziosa und MSC Divina, eine Dusche mit Glastüren, was ich absolut schätze! 

D I E  R O U T E

Um eines schon im Voraus klarzustellen: wir haben diese Kreuzfahrt im Grund nur wegen dem Schiff gebucht. Wir wollten die MSC Meraviglia in vollen Zügen geniessen, um auch wirklich alles an Bord auszuprobieren.

Während der Kreuzfahrt haben wir Barcelona und Marseille angelaufen und da ich schon zig Male dort war, sind wir auch nicht wirklich von Bord. In Barcelona besuchten wir die La Ramblas für gute zwei Stunden, sind dann aber im Anschluss wieder aufs Schiff in den Whirlpool. In Marseille sind wir den kompletten Tag auf dem Schiff geblieben. Die Route an sich war für mich nicht wirklich spektakulär, fand sie aber wirklich tolle für diejenigen, die die Kreuzfahrt als "Städtereise" gebucht haben. 

 

Die MSC Meraviglia wird ja ab kommenden Sommer in Hamburg stationiert sein und dann für Herbst/Winter wieder in Genua. Ich finde das Schiff ideal für Destinationen, an denen auch Mal nicht so tolles Wetter herrscht. Für 2019 / 2020 soll sie sogar ab/bis New York bzw. ab/bis Miami fahren. Also im Prinzip das perfekte Schiff für die beiden Regionen! Ob das aber dann mit den Liegen am Pooldeck in der Karibik aufgeht? Naja, sei Mal dahingestellt...

M E I N  F A Z I T

Wie bereits anfangs erwähnt, verbrachten wir drei wirklich tolle Tage auf dem Schiff und wurden von unseren Erwartungen überrascht: Service klappte einwandfrei, Abläufe funktionieren und ein geiles Schiff ist dabei inklusive. Die MSC Meraviglia ist ein wirkliches Meisterwerk und begeistert vor allem von den neuen Innenbereichen und dem grosszügigen Kletter-/Wasserpark. Die Route selbst war ein bisschen eintönig, dafür konnten wir umso mehr das Schiff geniessen. Bucht auf jeden Fall, wenn ihr selber einmal auf der MSC Meraviglia seid, eine Show von Cirque du Soleil! Die Show mit Cocktail kostet pro Person 15,00 € und inklusive Abendessen 35,00 € pro Person - also wirklich tolle Preise!

 

Während unserer Reise haben wir in einer Innenkabine genächtigt. Würde ich das nächste Mal sicherlich anders buchen, da das Licht in der Kabine selbst sehr schwach ist und man daher irgendwie immer das Gefühl hat, dass immer Nacht ist! Aber das wussten wir ja im Vorfeld und haben uns daher nicht gross stören lassen. 

 

Die Frage, ob ich die Meraviglia wieder buchen würde, lautet definitiv mit einem "ja"! Das Schiff ist großartig, bietet sehr viel und ist sehr modern. Ich würde sie bestimmt während einer Abfahrt ab/bis New York buchen. Und du? Würdest du das neue Schiff von MSC für deinen Urlaub buchen und wohin denn? Lasst es mich in den Kommentaren wissen! ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

ABOUT ME

CruiseExperience habe ich im Jahre 2015 gestartet, da ich all meine Erfahrungen und Erlebnisse Rund um das Thema Kreuzfahrt mit euch teilen wollte! Besonders auf Instagram hat sich meine Community rasant entwickelt und heute zählen wir gute 18'100 Follower - ein grosses Dankeschön dafür!

Auf diesem Blog poste ich regelmässig Beiträge zu den Themen Kreuzfahrten, Destinationen und persönliche Erlebnisse. Also, lass dich inspirieren für deine nächste Kreuzfahrt!


WÄHLE DEINE SPRACHE


SHARE THIS WEBSITE


BEREITS ERWÄHNT WORDEN IN