· 

Auf Karibik Kreuzfahrt: Anreise und erster Tag


Anreise

Es war soweit! Nach über 14 Monaten Wartezeit stand unsere erste Karibik Kreuzfahrt vor den Türen - ein wahnsinns Gefühl und ebenso gross war auch die Freude! Am frühen Morgen des 25. Januars begaben wir uns von zu Hause Richtung Flughafen Basel, wovon wir über Paris Orly nach Pointe-à-Pitre flogen. Das Check-In und der Transit am Flughafen Paris klappte wunderbar. Wir flogen die ganze Strecke mit Air France, da diese zum Buchungszeitpunkt sagenhafte Preise hatte (CHF 720.00 p.P. für Hin- und Rückflug)! Der Service an Bord war jedoch nicht so gut, wie wir es von anderen Airlines kannten. Beispielsweise wurde nur ein Mal Getränke serviert, weitere musste man per Self-Service in der Galley (Bordküche an Bord eines Flugzeugs) holen. Das Essen war standardmässig auf mittlerem Niveau. Aber wie bereits erwähnt, haben wir einen super günstigen Tarif erhalten und dementsprechend auch nicht viel grosses drum und dran erwartet. 

 

In Pointe-à-Pitre gelandet, wurden wir erstmals von einer schwülen und warmen Luftfront erschlagen! 30 Grad Celsius zeigt der Temperaturbarometer am Flughafen an - wir sind in der Karibik gelandet! Auch hier klappte alles wie am Schnürchen und nach einer halben Stunde standen wir schon bei den Taxihaltestellen. Auf direktem Wege ging es in unser gebuchtes Hotel, welches in Le Gosier lag. Le Gosier, eine Ortschaft auf Grand-Terre, ist nur ca. 15 Minuten vom Hafen entfernt und daher ideal gelegen. Das Taxi, welches uns in die Unterkunft brachte, kostete ungefähr EUR 40,00 für 5 Personen; moderate Preise also. 

 

Im Hotel, dem Hotel Salako, kamen wir dann um 16.30 Uhr an und checkten direkt auch ein. Gebuchten hatten wir zwei Standardzimmer mit Frühstück. Wir erhielten dann aber solche mit seitlicher Meersicht, was uns umso mehr freute! 

Meinung zur Unterkunft: Ich persönlich fand das Hotel eine tolle Anlage: es ist direkt am Meer gelegen, saubere Zimmer mit einem tolle Badezimmer inkl. Regendusche, ein grosses Frühstücksbuffet mit einer grossen Auswahl und freundliches und motiviertes Personal! Bezahlt haben wir um die EUR 250,00, was für die eine Nacht vor der Kreuzfahrt sehr günstig war. Ebenfalls würde ich die Gegend wieder auswählen, da die Transferzeit nur 15 Minuten dauert und man wirklich schnell beim Cruise Terminal ist. 

Tag 1 - ab auf's Schiff!

Ja, und dann war es soweit: der Tag an dem endlich die Kreuzfahrt startete war offiziell gekommen! Gegen 09.00 Uhr morgens begaben wir uns langsam zum Frühstücksbuffet. Die Aussicht vom Restaurant aufs offene karibische Meer war einzigartig schön - so macht frühstücken spass! Das Check-Out beim Hotel war gegen 11.00 Uhr und um 13.00 Uhr kam dann unser bestelltes Taxi. Auf unseren Reiseunterlagen von Costa stand drauf, dass das Boarding erst um 17.00 Uhr anfing. Aber uns war dies zu blöd und wir versuchten unser Glück bereits um 13.30 Uhr!

Ahhh ich hab es ja noch gar nicht erwähnt: unsere diesjährige Kreuzfahrt ging vom 26.01. bis 09.02.2018 mit der Costa Magica von Costa Crociere und Ausgangspunkt war die Schmetterlingsinsel Guadeloupe! 

 

Aber nun zurück zum Check-In. Auf jeden Fall kamen wir dann um halb zwei an und duzende Passagiere warteten vor geschlossenen Toren. Nur Gäste, welche nicht Ein- oder Auscheckten durften auf oder ab dem Schiff. Nicht Mal ins Terminal, welches klimatisiert gewesen wäre, durften wir warten gehen. Somit versammelten sich mit der Zeit immer wie mehr Costa-Gäste und als dann diejenigen ankamen, welche individuell angereist sind (mit Air France oder einer anderen Airline), hortete das ganze aus! Die Hafenmitarbeiter haben darauf die Tore geöffnet und die Passagiere wurden wenigstens ins Hafenterminal gelassen. 

Natürlich hat Costa explizit 17.00 Uhr als Check-In Zeit angegeben, aber man hätte ja die wartenden Gäste bereits früher ins klimatisierte Gebäude lassen können!

 

Das Check-In an sich dauerte recht zügig. Im vorderen Bereich der Halle gab man die Koffern ab und danach musste man nur noch ein Foto für die eigene Cruisecard machen (Passangaben und weitere Informationen der Person musste man beim Online Check-In ausfüllen) und schon durfte man auf's Schiff! Wir stürmten dann als erstes das Buffetrestaurant, da wir einen riesen grossen Hunger hatten. Wir waren begeistert vom Ambiente und auch die Aussenbereiche wirkten sehr gemütlich und offen. Mein erster Eindruck war positiv und ich hätte nicht gedacht, dass ein 14 Jahre altes Schiff noch so gut in Stande sein kann. 

 

Viel weiteres haben wir an diesem Tag auch nicht mehr unternommen. Die Kabine konnten wir unverzüglich nach dem Check-In beziehen, was ich ebenfalls als sehr positiv empfand. Gebucht hatten wir eine Balkonkabine Classic auf Deck 6 (Nr. 6211). Die Kabine war grosszügig gestaltet, man merkte jedoch, dass es auch nicht das neuste Interieur war: in die Jahre gekommener Teppichboden, gebrauchte Matratzen und altes Holzmobiliar. Das wussten wir jedoch im Vorfeld und somit waren wir nicht besonders überrascht oder enttäuscht von der Kabine. Zu viert lebte es sich zwei Wochen lang grundsätzlich recht gut. Trotzdem empfehle ich max. drei Personen in einer gemeinsamen Kabine! Besonders mit Kindern kann dies sehr mühsam und eng werden.

 

Am Abend genossen wir noch die Hafenausfahrt aus Pointe-à-Pitre. Sie war wirklich einmalig, als wir gegen 23.00 Uhr den Hafen verlassen haben. Überall funkelten die Lichter und immer wieder passierten uns kleine Boote oder Yachten. Und bei gefühlten 25 Grad Celsius konnte man es nicht besser haben!

Ich hoffe nun euch haben die ersten zwei Tage gefallen, lasst es mich doch in den Kommentaren wissen. Ich werde nun wöchentlich Blogposts zur Karibik Kreuzfahrt online stellen - seid also gespannt!

 

Im nächsten Artikel: erster Seetag und "Inselrundfahrt" auf Curacao!

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Rita (Sonntag, 18 Februar 2018)

    Ich freue mich deine weiteren Blogs zu lesen...

  • #2

    Tony (Sonntag, 18 Februar 2018 13:43)

    Tönt super. Weiter so...

  • #3

    Samuel (Sonntag, 18 Februar 2018 15:33)

    Don't understand a thing here but Yaaaaayyy!!!�
    - citywalkers

  • #4

    Christina (Dienstag, 20 Februar 2018 23:16)

    Bin gespannt auf deinen nächsten Artikel!! :)

ABOUT ME

CruiseExperience habe ich im Jahre 2015 gestartet, da ich all meine Erfahrungen und Erlebnisse Rund um das Thema Kreuzfahrt mit euch teilen wollte! Besonders auf Instagram hat sich meine Community rasant entwickelt und heute zählen wir gute 18'100 Follower - ein grosses Dankeschön dafür!

Auf diesem Blog poste ich regelmässig Beiträge zu den Themen Kreuzfahrten, Destinationen und persönliche Erlebnisse. Also, lass dich inspirieren für deine nächste Kreuzfahrt!


WÄHLE DEINE SPRACHE


SHARE THIS WEBSITE


BEREITS ERWÄHNT WORDEN IN